Maine Coons of Patas Suaves
Maine Coonsof Patas Suaves

Rasseportrait Maine Coon

 

Geographisch ist die Maine Coon - wie der Name bereits sagt - im amerikanischen
Staat Maine zuhause (Neu-England). Maine liegt im Norden der USA an der Grenze zu Kanada und grenzt an den Atlantik.

Es gibt viele verschiedene Geschichten und Spekulationen über die
zoologische Herkunft der Maine-Coon-Katzen.

Sie hat den Namen vom Waschbären, die Treue vom Hund, die Robustheit der Amerikanischen Trapper und ist doch durch und durch eine Katze: Ein Prachtstück, mit stattlichem, kantigem und kräftigem Äußeren, hinter dem sich eine unerwartet liebevolle Seele, eine Spielernatur und eine Herrscherin mit sanfter Kralle verbirgt.

© Ramonde Harland

Genau wird sich die Herkunft der Maine Coon wohl nie bestimmen lassen,
vermutlich aber hat sich aus diesen verschiedenen Rassen - unter
Anpassung an das extrem rauhe Klima in Neuengland - dann die Maine Coon entwickelt

 

Bei den Farmern waren die Maine Coon als Ratten und Mäusefänger immer sehr
beliebt, da sie ausgezeichnete Jäger sind und sich stets selbst
versorgen konnten.

Maine Coons sind sehr liebenswürdige und gesellige Tiere. Wird eine Maine Coon allein gehalten braucht sie sehr viel menschliche Zuwendung, die sie sich auch eindringlich - wenn auch unaufdringlich - verschafft.
Dabei reden Maine Coon sehr viel. Ihr Gurren und Maunzen begleitet einen ständig. Sie sind sehr umgänglich und verträglich mit anderen Hausbewohnern, verstehen sich prima mit
Hunden und leben auch mit Kindern problemlos zusammen. Vorraussetzung ist natürlich, daß sie von klein auf aneinander gewöhnt sind.

Sie sind zwar sehr mensch-orientiert, dabei aber immer unabhängig. Wer eine Schoßkatze sucht ist mit einer Maine Coon schlecht bedient.

Eine Maine Coon sucht zwar immer die Nähe und folgt einem von Zimmer zu Zimmer, untersucht alles was ihr Mensch macht und versucht zu helfen, aber sie wird sich lieber auf einem Stuhl in der Nähe niederlassen, als sich auf den Schoß zu legen.

Maine Coon sind entspannt und von einer angenehmen Leichtigkeit. Sie sind lebhaft und bleiben ihr Leben lang verspielt. Bietet man ihnen nicht genügend Spielmöglichkeiten, so finden sie selber welche. Alles ist interessant und wird einer Betrachtung ausgesetzt.
Gerne spielen sie Verstecken mit ihrem Menschen oder verschleppen Gegenstände.

 

Das Zusammenleben mit dieser Rasse ist einfach der helle Wahnsinn.

Einmal Maine Coon immer Maine Coon...

 

Unser Futter

Aktualisiert 18.10.2017

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Tanja Reichstetter

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.